12.-16.9.: Geschäftsanbahnung Kanada im Bereich Automotive und Leichtbautechnologien

Die Geschäftsanbahnungsreise Kanada ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) für deutsche Anbietende im Bereich neuer Mobilitätssysteme und Automotive mit Fokus auf Leichtbautechnologien und -lösungen, die Interesse an einer Geschäftsausweitung in den kanadischen Markt haben. Schwerpunkt ist die konkrete Geschäftsanbahnung zwischen in- und ausländischen Unternehmen.

Das Förderprojekt umfasst eine Unternehmensreise mit lokaler Präsentationsveranstaltung, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte, Technologien und möglichen Kooperationsfelder einem kanadischen Fachpublikum vorstellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den ausländischen Teilnehmenden führen können. Ebenso erhalten Sie durch Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Geschäftskontakte direkt vor Ort die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Im Rahmen eines Länderbriefings informieren Fachreferierende aus Deutschland und aus Kanada zudem über relevante Aspekte der Leichtbautechnologien-Branche in Kanada.

Das Kernstück der fünftägigen Geschäftsanbahnungsreise sind individuell vereinbarte Einzelgesprächen mit potentiellen Kooperationspartnern und Geschäftskontakten vor Ort. Auch Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Geschäftskontakte direkt vor Ort bieten die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Hat die Geschäftsanbahnungsreise Ihr Interesse geweckt? Die für die Anmeldung erforderlichen Unterlagen und weitergehende Informationen finden Sie online auf dem Projektportal germantech.org.

Zur Anmeldung kontaktieren Sie gerne direkt den Projektverantwortlichen:
Herrn Thomas Nytsch
SBS systems for business solutions
Tel.: 030 5861994-10
E-Mail: thomasnytsch@sbs-business.com

Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2022.